Diese Website benutzt Cookies und speichert anonymisierte Daten, um das Verhalten der Nutzer zu analysieren. Weitere Informationen sowie Möglichkeiten des Widerrufs finden Sie unter folgendem Link: Weitere Informationen

WAS WIR KOCHEN: TACO MORO

  • 11
  • 30.11.2015
Taco_Moro

In der New Yorker Metro hatten wir die Idee: TACO MORO nennen wir unsere in Brooklyn entstandene mexikanisch-maurische Kreation. Fisch-Chermoula, Guacamole und Salat in einem Taco serviert. Das haut hin!


Marokko und Mexiko scheinen so fern, sind sich in vielerlei Beziehung aber doch ganz nah. Zahlreiche Gewürze und Zutaten, die in der marokkanischen Küche verwendet werden, benutzen auch die Mexikaner. Farbenfroh und feurig sind beide Länder, die Menschen gastfreundlich und das Klima heiß. Der TACO MORO spiegelt genau das wider! Wir haben ihn im Sommer in New York City erfunden – da, wo alle Küchen und Kulturen der Welt miteinander verschmelzen.

Das Rezept: TACO MORO

Zutaten (für 6 Personen)
6 Tacos (etwa 10 cm Durchmesser)
2 Kabeljau-Loins (dicke Stücke vom Filet)

für die mexikanische Guacamole:
1 reife Avocado
1 kleine, fein gehackte Tomate
1/4 gehackte rote Zwiebeln
1 kleine rote Chilischote (frisch)
2 EL Pflanzenöl (am besten Kokos- oder Erdnussöl)
1 Limette
Etwas Zucker und Salz

Für die Chermoula (Marinade):
2 TL grob gehackter frischer Koriander
1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Koriandersamen, 1 TL schwarze Pfefferkörner
1 gehackte Knoblauchzehe
Saft einer Zitrone
3 EL gutes Olivenöl
2 geriebene Tomaten
1 TL fein gehackte Salzzitronen (preserved Lemons)
1  EL gehackte frische Petersilie
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl zum Braten

Für den Salat:
1/2 Fenchel (in dünne Scheiben geschnitten)
1 Handvoll Spitz- oder Weißkohl (in dünne Streifen geschnitten)
1/2 grüne Paprika (fein gehackt)
1/2 lange rote Paprika (fein gehackt)
2 EL Pflanzenöl (am besten Kokos- oder Erdnussöl)
2 EL Limettensaft und die Schale einer Limette, fein gerieben
Salz und Pfeffer
6 EL Saure Sahne

Zubereitung:

1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Koriandersamen, 1 TL schwarze Pfefferkörner in der Pfanne ohne Fett anrösten und anschließend im Mörser fein zerdrücken.

Mit den restlichen Chermoula-Zutaten vermischen und den Fisch mindestens zwei Stunden darin marinieren. Noch besser über Nacht.

Ein Tajine nehmen (eine beschichtete Pfanne geht auch) und 2 EL Olivenöl darin erwärmen. Den Fisch etwas abtupfen und kurz anbraten. Dann 4 EL der Chermoula dazugeben. 10 Minuten weiter köcheln lassen und danach kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Guacamole vorbereiten:
Tomate, Zwiebel, Chili und Öl in einem Mörser zerreiben (falls kein Mörser zur Hand ist, einen Stabmixer dafür verwenden).

Die Schale der Limette fein reiben und extra aufbewahren.

Die Limette auspressen und den Saft hinzufügen.

Mit etwas Zucker und Salz abschmecken.

Avocado in der Länge halbieren und den Kern der Avocado entfernen (gibt man den Kern hinterher in die fertige Guacamole, bleibt sie länger frisch und grün). Mit einem Löffel das cremige Fruchtfleisch der Avocado zum Tomaten-Zwiebel Püree geben.

Nun noch die geriebene Limettenschale hinzugeben und alle Zutaten weiter mörsern oder mixen bis die cremige Guacamole fertig ist.

Für der Salat alle Zutaten in einer Schüssel mischen und abschmecken.

Anrichten:

Eine Taco nehmen und zuerst 1 vollen EL der Guacamole hineingeben. Darauf dann 2 EL des Fischs mit etwas Chermoula in den Taco geben. Anschließend 2 EL Salat darauf verteilen und zum Schluss mit 1 EL Saurer Sahne garnieren.

Tipp: Natürlich kann man den Taco Moro noch beliebig abwandeln. Zum Beispiel könnt ihr anstelle des Fisches auch auf Gambas zurückgreifen und auch beim Salat und  der Garnitur variieren (siehe unten).

Zack, fertig!

Übrigens: Wusstet ihr, was Guacamole bedeutet?

GUACA kommt von Aguacate (was Avocado bedeutet) und MOLE werden in Mexico alle Soßen und Dips genannt.