was successfully added to your cart.

WAS WIR KOCHEN: KRAKE AM GRILL

Obwohl unser romantisches Kreta Open erst am 8. Mai stattfindet, laufen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Heute erklären wir euch endlich, warum in der vergangenen Woche ein Oktopus bei uns im Hof hing und zeigen, wie wir diesen gegrillt haben.


Warum einen Oktopus überhaupt in die Sonne hängen?

Wenn ihr am Meer seid, ist es besser den Oktopus nicht zu waschen, sondern ihn direkt in die Sonne zu hängen. Trocknet er so an der Luft, wird sein Meersalzaroma intensiver.

krake-leine

Um den Oktopus danach weich zu bekommen, gibt es viele Möglichkeiten: Der Fischer nimmt ihn an den Tentakeln und schlägt ihn 20 Minuten lang auf Felsen an der Küste. Der Fisch-Händler bevorzugt die Tiefkühlschrank-Technik – das Einfrieren nimmt ihm die Zähigkeit. Zu guter Letzt kochen die Mamas auf Kreta einen Oktopus mit vier Korken. Alle 3 Möglichkeiten sind dazu da, um die Muskelmasse des Oktopus zu zerstören, so dass er danach butterweich zu kauen ist.

krake-1

Danach kann er ab auf den Grill. Wie genau, erfahrt ihr in unserem Rezept.

KRAKE AM GRILL („Htapodi sti schara“, wie der Grieche sagt)

 

Zutaten (für 6 Personen)
1 frischer Oktopus (etwa 1,3 kg)
2 Lorbeerblätter
10 gemischte Pfefferkörner
120 ml trockener Rotwein
5 EL griechisches Olivenöl
Saft und Schale von 1 Bio-Zitrone
Getrockneter Oregano

Zubereitung

Die Krake zunächst gründlich abspülen (weil wir ja hier leider nicht am Meer sind). Den Schnabel des Oktopus ertasten, nach unten herausdrücken und herausschneiden. Erneut abspülen und sechs Stunden zum Trocknen in die Sonne hängen.

Anschließend in einen großen Topf geben. Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Zitronenschale und Wein hinzugeben. Kein Salz mehr, da er schon genug Meersalzaroma mitbringt. Deckel drauf und den Oktopus auf mittlerer Stufe schmoren, bis er weich wird. Nach Bedarf noch etwas Wasser hinzugießen.

Anschließend die Arme der Krake direkt am Ansatz abtrennen und längs einschneiden. Mit Olivenöl bestreichen und von beiden Seiten für je 3-4 Min. grillen.
In sehr dünne Scheiben schneiden, mit etwas frischem Olivenöl sowie Zitronensaft beträufeln, mit Pfeffer und mit frischem Oregano-Basilikum-Minze Pesto garnieren.

Zack – fertig!

krake2

Köstlich ist auch, wenn man den gegrillten Oktopus in eine selbstgemachte Tomatensauce gibt und über gekochte Pasta gießt. Darüber noch etwas Oregano-Basilikum-Minze Pesto und etwas geriebener und gut gereifter Schafskäse.

Ein Traum!

Wenn euch das zu viel Arbeit ist oder zu lange dauert, kommt doch einfach zu unserem Kreta Open!