was successfully added to your cart.

KRETA, MY LOVE

Dies ist die Geschichte unserer Kochgaragen-Oma Irmgard und ihrer großen Liebe Manoli, mit dem sie auf Kreta lebte. In unserem Kreta Open am 8. Mai entführt sie uns in die Küchen und die Kultur „ihrer“ Insel.


„Wie werden morgen eine Fähre früher nehmen müssen als geplant, meine liebe Irmgard!“
„Wieso denn das, Manoli?“
„So dass wir rechtzeitig in Chania anlegen und unsere Patsas zum Frühstück auf dem Markt nicht verpassen!“

Das Leben des Griechen Manoli und unserer Irmgard war immer voller Überraschungen – und wenn es nur um die traditionelle Fleischsuppe Patsas ging. Es waren 15 Jahre voller Leidenschaft, 500.000 gemeinsame Kilometer auf Reisen zwischen Deutschland und Kreta, unzählige Abenteuer und immer gutes Essen – diese Liebe musste einfach halten.

Von Deutschland ging es mit dem Auto zunächst bis ins schöne Venetien. Von dort mit der ersten Fähre nach Athen, wo ein paar Stunden Erholung warteten. Über Nacht dann die zweite Fähre, die auf die Insel Kreta, wo die Hausfrauen der Hafenstadt Chania die Patsas die ganze Nacht über köchelten, damit sie morgens um sechs für den Markt fertig war. So ging es 15 Jahre lang mit Irmgard und Manoli- Patsas auf der Reise, die Sonne Kretas im Herzen.

Hierzulande kaum bekannt, ist Patsas eine Suppe aus Schweinefleisch und Zitrusfrüchten. Noch immer ein waschechtes Arbeitergericht, mit dem sich viele Griechen schon zum Frühstück stärken. Dazu gibt es in Essig eingelegten Knoblauch und frisches Brot und bei Irmgard und Manoli durfte auch ein Glas Retsina nicht fehlen – auch dann, wenn es erst sechs Uhr morgens in Chania war.
Erst danach ging es gut gestärkt weiter in Richtung Manolis Heimatdorf Rethymnon im Norden der schönen Insel. Zu Hause angekommen, war das Leben im Handumdrehen wieder in Ordnung und die Reisestrapazen vergessen. Sie öffneten die Türen und Fenster, ließen Sonne und Luft herein und Manoli begann alsbald, im Garten zu arbeiten. Zu allererst mussten die Zitronen geerntet werden und danach stand noch viel mehr auf der Liste, während Irmgard in der Küche schon mit dem Kochen begann. Nach kurzer Zeit verschmolz die kretische Meeresbrise mit den Aromen der über dem Feuer gegrillten Auberginen, die sie zu einer köstlichen Melitzanosalata weiterverarbeitete und Irmgard wusste sofort, dass sie zu Hause angekommen war.

Viel zu lange ist diese Geschichte schon her. Eines Tages kam Manoli nicht mehr nach Hause, Zeus hatte entschieden, ihn für immer in seinen Weinberg zu holen. Mini, wie wir Irmgard nennen, ist heute 75. Über Ostern besuchen wir gemeinsam mit ihr ihre Trauminsel, um die Zeit ihrer großen Liebe wieder aufleben zu lassen, die schönsten Plätze der Insel mit ihr zu entdecken und gemeinsam zu kochen.

Kreta erleben bei unserem Open am 8. Mai

Ich freue mich schon jetzt auf unsere Rückkehr in die Kochgarage und darauf, die Koffer voller griechischer Zutaten auszupacken und die besten Mama-Rezepte von dort mit euch und Oma Irmgard bei unserem Kreta Open am 8. Mai in München nachzukochen. Seien es der traditionelle Fisch (Bakaliaros) mit Knoblauch-Kartoffel-Püree (Skordalia) oder Spinatreis (Spanokorizo) – es wird ein reichhaltiger Ausflug in die kretische Kultur.

Mitkochen und mitessen: So könnt ihr  bei unserem Kreta Open dabei sein

Hier: So läuft ein Open in der Kochgarage